Proseminar: Informationstheorie

 

Wintersemester 2014/2015

 
 

Inhalt

Die Informationstheorie bildet die Grundlage von zwei wichtigen Fragestellungen:

  1. Wie lassen sich Daten möglichst effektiv komprimieren? Typische Anwendungen sind die Komprimierung von Text- als zip, Musik- als mp3 und Bilddateien als jpeg.
  2. Wie lassen sich Daten möglichst verlustfrei über einen fehleranfälligen Kanal übertragen? Typische Anwendungen sind die Kommunikation über schwache Funkverbindungen, beispielsweise mit einer Marssonde, aber auch das Speichern und Lesen von Daten auf Festplatten oder CDs.

Obwohl beide Fragen zunächst beinahe konträr wirken, haben sie ein gemeinsames theoretisches Fundament, das wir uns in diesem Proseminar erarbeiten wollen.

Voraussetzungen

Dieses Proseminar ist ausschließlich an Bachelor Studentinnen und Studenten gerichtet.

Es werden keine speziellen Vorkenntinisse benötigt.

 

Organisation

Die Vorträge werden in Deutsch oder Englisch gehalten.

Termine

Genauere Termine werden noch bekannt gegeben.

Dozenten

Martin Grohe

 

Anforderungen

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars erhalten je ein ausgewähltes Kapitel aus einem der Bücher "Information and Coding Theory von Jones & Jones" und "A Student's Guide to Coding and Information Theory" von Moser. Die Themen werden im ersten Seminartermin zugeteilt.

Zum erfolgreichen Bestehen des Seminars gehört das Erstellen einer 5-seitigen Ausarbeitung sowie dem halten eines 30 minütigen Vortrags.